Die Wertorientierung von IQM-Demenz

Die Betreuung von Menschen mit Demenz erfordert fachliche und emotionale Fähigkeiten. Ohne Wissen über die
verschiedenen Aspekte des geistig-seelischen Verlustprozesses bei der Demenz kann die Begegnung mit dem Kranken nicht
gelingen. Und ohne Bereitschaft zur Einfühlung in den Kranken wird die Betreuung bald zur großen Belastung.

Achtung und Würde der Person sind aber nicht teilbar. Diese Werte gelten ebenso für Beziehungen zu den Familien, den
Mitarbeitern, den Kooperationspartnern oder Lieferanten. Vielmehr geht es um eine Kultur der wertorientierten und
verantwortungsvollen Begegnung in der gesamten Einrichtung und in ihren Außenbeziehungen. Jenseits dieser Bedingungen
gibt es grundlegende Überzeugungen des IQM-Demenz, die Bestandteil aller Qualitätsanforderungen im IQM-Demenz sind.

  • Den Menschen achten
  • Mit Glaubwürdigkeit und Stimmigkeit Vertrauen schaffen
  • Erfordernisse und Bedürfnisse der Bewohner und ihrer Familien erkennen, verstehen und umsetzen
  • Eine demenzfreundliche Kultur und Athmosphäre fördern, in der Menschen mit Demenz in jedem Moment Sicherheit und Geborgenheit erfahren und sich selbst als wirksam erleben
  • Eine demenzfreundliche Kultur und Athmosphäre im Team fördern und persönliche Potenziale entfalten
  • Durch regelmäßige kritische Selbstreflexion die Qualität kontinuierlich verbessern
  • Mit allen Berufsgruppen zusammenarbeiten und Teamarbeit fördern
  • Erfolge und ihre Wirkung betonen
  • Mit anderen Gesundheitseinrichtungen und Dienstleistern Netzwerke bilden
  •  © 2018 IQM-Demenz